Close

Projektbeispiel: Hochzeitsrede des Trauzeugen

Hier ein Beispiel für typische „Stolperfallen” in Übersetzungen – eine humoristische Festtagsrede, die während einer Hochzeit gehalten wurde. Da die Eltern der Braut nur Deutsch sprachen, die Rede aber in englischer Sprache gehalten wurde, war meine deutsche Übersetzung des Textes notwendig. Vielen Dank an Paul Reeves, der mir erlaubte, seine wirklich gelungene „Best Man´s Speech” hier zu veröffentlichen. Wer sowohl des Deutschen wie auch des Englischen mächtig ist, kann beide Versionen vergleichen und erkennt sehr schnell die kniffeligen Redewendungen und Wortspiele, die in einer direkten Übersetzung weder Sinn gemacht hätten noch lustig gewesen wären. Auch wenn Sie nicht beide Sprachen sprechen – die Version, die Sie lesen können, wird Sie auf alle Fälle bestens unterhalten!

Rückmeldung vom Kunden

Kurz nach der Hochzeit erhielt ich die folgende Dankes-Email von Paul:

Hallo Johanne,

bin froh, dass Sie meine Zahlung erhalten haben… die Wunder der Technik … begeistern mich immer wieder! Ganz herzlichen Dank für Ihre fantastische Arbeit! Ihre deutschen Eltern waren absolut begeistert und haben während meiner Rede unaufhörlich gelacht. Sie waren wirklich der Meinung, dass sie irrsinnig witzig war … jedenfalls machten sie den Eindruck… wir haben allerdings alle viel getrunken 🙂 Der Tag war einfach perfekt… eine richtige Kirchenhochzeit wie aus dem Märchen…umwerfendes Brautkleid, Blumenschmuck, Brautjungfern… Blumen streuende Mädchen… Rolls Royce… ein Oldtimer-Bus, der die Gäste zum Hochzeitsempfang beförderte, ein Streichquartett, das klassische Musik spielte… und ein paar lustige Reden :-)… absolut fantastisch… einer der schönsten Tage meines Lebens… und Braut und Bräutigam haben jede Minute genossen!! Selbst der Regen hörte auf und die Sonne kam kurz raus für die Fotoaufnahmen außerhalb der Kirche… perfekt!

Nochmals vielen Dank für die Übersetzung, sie hat wirklich dazu beigetragen, dass alles so gut geworden ist, wie es besser nicht hätte sein können… Cheers!

Mit den besten Wünschen
Paul

Wedding Speech - a speech to remember

REDE DES TRAUZEUGEN

Von Paul Reeves

1: Bevor ich beginne, möchte ich zuerst unsere vielen Gäste aus Deutschland, die heute bei uns sind, ganz herzlich willkommen heißen. Besonders herzlich begrüße ich Anjas engste Familie: Karl, Christa und Markus. Hallo! Geht’s Euch allen gut? Wenn ihr jetzt bitte eure braunen Couverts öffnen würdet…. denn in denen findet ihr eine vollständige deutsche Übersetzung meiner Festrede, die ich für euch anfertigen lassen habe. Ich werde eine Menge Geschichten über Marc erzählen….und ich möchte sichergehen, dass ihr sie auch alle richtig versteht…..ganz im Gegensatz zu Marc…. dem es nämlich wesentlich lieber wäre, wenn ihr nichts davon verstehen würdet!!

2: Also, ich wünsche allen Anwesenden einen guten Tag! Mein Name ist Paul und ich bin heute der Trauzeuge des Bräutigams. Für alle, die mich nicht kennen – ich bin Marcs älterer, erheblich besser aussehender, wesentlich begabterer und ganz bestimmt bedeutend bescheidenerer Bruder! Ich muss zugeben, dass ich wegen meiner heutigen Rede ziemlich nervös und ängstlich bin. Das heißt, um meine Nervosität hinsichtlich meines Sprechens hier heute ins rechte Licht zu rücken,gestehe ich euch, dass dies tatsächlich bereits das fünfte Mal ist, dass ich mich heute Nachmittag von einem „warmen Sitz“ (Klobrille) mit einen Stück Papier in der Hand erhoben habe!

Da es sich hier um ein Familienfest handelt, denke ich, dass es jedem klar ist, dass mir nichts ferner liegt, als irgend jemanden hier in Verlegenheit zu bringen, indem ich zu viele Einzelheiten über Marcs bewegte Vergangenheit zum Besten gebe. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, alles aus meiner Rede herauszunehmen, was auch nur im Geringsten irgendwie peinlich für jemanden hier anwesenden sein könnte. Also, meine Damen und Herren, stimmen Sie bitte in meinen Toast mit ein…

Auf Marc und Anja!

Vielen Dank, dass ihr alle gekommen seid… hat mich wirklich sehr gefreut, euch alle zu sehen.

Gute Nacht!!

Haha, war nur Spaß. Die alten Witze sind halt die besten!

3: Wie ihr euch vorstellen könnt, kenne ich Marc ziemlich gut, d.h. ich kenne ihn schon recht lange…29 Jahre und 59 Tage… Nicht, dass ich gezählt hätte… die Zeit ist wie im Flug vergangen… somit denke ich, dass wir ‘ne Menge Spaß hatten. Ich bin meinem Bruder zum ersten Mal in Edenbridge begegnet, kurz nachdem er geboren wurde. Ich kann mich nicht an den genauen Zeitpunkt erinnern …ich war selbst noch ziemlich klein…Marc, war jedoch noch kleiner und wesentlich glatzköpfiger und faltiger als ich…na ja… so ziemlich das genaue Gegenteil von dem, wie es heute ist!

Weil ich Marcs älterer Bruder bin, habe ich ihn natürlich von einem kleinen Baby aufwachsen sehen – ich habe gesehen, wie er auf dem Fußboden herumgekrabbelt ist und alles besabbert hat, sich die Hosen voll gemacht und alles vollgekotzt hat. Aber ich komme auf seine 18. Geburtstagsparty später noch mal zurück….

4: Marc war ein sehr artiger kleiner Junge, als er zur Schule ging. Er war sowohl in der Grundschule wie auch später in der weiterführenden Schule Vertrauensschüler. Er hatte sehr gute Manieren, tat immer, was von ihm erwartete wurde, und kümmerte sich nur um seinen eigenen Kram. Offenbar war er so schweigsam im Unterricht, dass es oft schien, als wäre er gar nicht da… und häufig… war er auch nicht da…

Erst als Marc zur weiterführenden Schule wechselte, hat er eine Abneigung gegen Hausaufgaben entwickelt, sich das Rauchen angewöhnt und sich zum Status des Schülers empor geschwungen, der einen Rekord im Nachsitzen aufstellte – der denkwürdigste Anlass hierfür war, dass er einen Klassenkameraden im Chemielabor in Brand gesetzt hat!! Ich habe aber viele glückliche Erinnerungen an die Zeit, in der wir zusammen aufgewachsen sind, z.B. wie wir BMX-Räder oder Go-Karts und Mopeds gefahren haben, zu den Pfadfindern gehörten oder Angeln gingen. Bei diesen Anlässen haben wir viele der Freunde kennengelernt, die auch heute noch unsere besten Freunde und tatsächlich jetzt hier im Raum sind.

5: Wir alle haben viele liebe Erinnerungen an Marc aus der Zeit unserer frühen Teenager-Jahre. Wer könnte all die Male vergessen, wo wir nachts Angeln gegangen sind, keinen einzigen Fisch gefangen dafür aber Unmengen von „Snake Bite“ (Mischung aus Lagerbier & Cider) und „Special Brew“ (superstarkes Lagerbier) getrunken haben …eigentlich würde es mich nicht wundern, wenn wir alle es vergessen hätten …. denn wir haben tatsächlich Unmengen getrunken! Aber ich erinnere mich daran, dass Marc es einmal wirklich ein bisschen übertrieben hat, als er zum Schluss mitten im verglimmenden Lagefeuer saß und „Herta“ Frankfurter Würstchen geraucht hat! Bei einer anderen Gelegenheit, im Alter von 13 Jahren, kamen ein paar Freunde zu uns nach Hause, während unsere Mutter arbeiten war. Das unter Jungs übliche „Leeren der Whisky- und Gin-Flaschen aus der Hausbar” wurde durchgeführt und resultierte darin, dass Marc sich wie ein Mädchen seine arme besoffene Seele aus dem Leib schluchzte und sich unter der Bettdecke versteckte.…Einige Dinge ändern sich nie…

6: Während seiner Schulzeit war Marc ein sehr vielversprechendes Talent auf dem Sportplatz. Er interessierte sich wirklich sehr für Sport in der Schule und war ein ausgezeichneter Rugby-Spieler und Läufer. Die Lehrer waren sogar der Ansicht, er hätte das Zeug zu einem Sportprofi. Leider hat der Start zur seiner Sportler-Karriere nie stattgefunden. Scheinbar war die Ablenkung, dass Kneipen ab 11.00 Uhr morgens geöffnet sind, einfach zu viel für ihn…

Marc war nicht nur ein Sportler sondern auch musikalisch sehr begabt, er nahm sogar Klavierunterricht. Sein volles musikalisches Potenzial wurde jedoch erst Jahre später erkannt, als er die Kunst der ‚Löffelmusik’ perfektionierte!! Sicherlich möchte er uns jetzt gern sein Können demonstrieren? Na ja, vielleicht später!! Nach der Schule ging Marc aufs College, wo er unter anderem lernte, wie man Seminare schwänzt, indem man mit seinen Kumpeln nach Hastings fährt und all sein Essensgeld sinnlos für Zigaretten und an Spielautomaten verschwendet.College trat Marc in die Welt der arbeitenden Bevölkerung ein, und er hatte im Verlauf der Jahre ein paar unterschiedliche Jobs.

7: Nach dem College trat Marc in die Welt der arbeitenden Bevölkerung ein, und er hatte im Verlauf der Jahre ein paar unterschiedliche Jobs. Für Marc war Arbeit nichts Neues. Er begann sein Arbeitsleben – und Karriere im Verdienen von Biergeld – als Balljunge bei unserem örtlichen Golfclub, wo er Golfbälle vor der Übungsfläche zum Schlagen aufsammelte. Er gab gleichzeitig auch eine zweckmäßige lebendige Zielscheibe ab. Es gibt wohl niemanden, der jemals schwerer für 1.50 Pfund pro Stunde gearbeitet hat…

8: Marc hat zudem auch für eine Weile in Sainsbury’s Supermarkt gearbeitet, hat Einkaufswagen herumgeschoben und ältliche Damen an der Kasse angemacht, wobei er gewöhnlich nach Alkohol gestunken und unter seinem üblichen „Sonntagmorgen-Kater“ gelitten hat. Nachdem er sich als zuverlässiger, vertrauenswürdiger, intelligenter und klar denkender junger Mann bewiesen hatte, wurde er zum Kassenaufseher befördert, wo er dann in Ausführung seines Amtes unter alkoholischer Vernebelung erreichte, dass etliche tausend Pfund an Einnahmen verloren gingen, weil er sie in den Einkaufswagen eines benachbarten Konkurrenten legte. Glücklicherweise wurde das Geld gefunden – seine Stelle als Aufseher hat er natürlich verloren!

9: Zurzeit arbeitet Marc für Land Rover als Werkstattservice-Berater. Zu seinen Aufgaben zählt das Erstellen von Kostenvoranschlägen für Arbeiten, die an den Kundenfahrzeugen durchgeführt werden müssen. Seine zweitwichtigste Aufgabe besteht darin, den Kunden zu erklären, weshalb die Kosten plötzlich schwindelerregend in die Höhe geschossen sind… wenn sie kommen, um ihr Auto abzuholen.

10: In seiner Freizeit verfolgt Marc eine Menge Hobbys und Interessen. Er liebt jede Aktivität, mit der man mit Wahrscheinlichkeit den Verlust von Körperteilen oder zumindest einen äußerst schmerzvollen Tod riskiert. Er liebt gefährliche Sportarten wie z.B. Snowboard fahren, Speerangeln, Motocross fahren und Go-Kart Rennen. Alles, was mit Gefahr und Risiko verbunden ist – Marc liebt es ganz einfach! Aber das geht ihm nicht alleine so – Anja macht es auch Spaß, Dinge zu tun, die waghalsig, riskant und gefährlich sind… wie z.B. meinen Bruder Marc zu heiraten…

11: Viele Jahre lang galt Marcs Fanatismus Autos und Motorrädern. Er hat von frühen Kindesbeinen an mit Motoren gespielt, wobei er durch seinen Vater und Großvater inspiriert wurde. Zuerst war seine Besessenheit ja harmlos und auch recht geräuschlos, da seine Motoren aus Technik Legosteinen hergestellt waren… Das Leben der Familie Reeves war friedlich und sicher. Als er jedoch älter wurde, begann er damit, Mopedmotoren auf der Auffahrt unserer Eltern zu frisieren. Das Resultat… ein eindrucksvoll explodierender Feuerball, der den ganzen Eingangsvorbau unseres Hauses füllte! Es war wirklich eine unvergessliche Erfahrung für meine Mutter und mich, als wir uns mit einem Hechtsprung in Sicherheit bringen mussten. Alle unsere Autos waren angesengt – so auch Marcs Augenbrauen! Oh, was haben wir gelacht… als wir rannten, um den rettenden Wasserschlauch zu holen… Es bereitete ihm als Teenager auch enormes Vergnügen, seine auf Maximalgeschwindigkeit frisierten Autos zu Schrott zu fahren, und, sehr zum Entsetzen aller Nachbarn, plant er jetzt, einen Rennwagen zu bauen und ihn dann so richtig professionell zu Bruch zu fahren! Bevor er durch Anjas Ankunft auf den “Pfad der Tugend” geführt wurde, war Marc ein jugendlicher Rennfahrer. Als Teenager war er stolzer Besitzer zweier Ford Escorts. Den ersten fuhr er gegen einen recht teuren Telegrafenmast, der (hier zitiere ich den Wortlaut seines Versicherungsanspruchs) „aus dem Nichts auftauchte und praktisch auf ihn zu sprang!’

Der zweite Ford Escort überschlug sich durch Marcs Fahrkönnen sehr eindrucksvoll vorwärts, wobei eine arme unschuldige junge Hecke getötet sowie das Auto und die nichts ahnende Flora und Fauna zerstört wurden.

12: Ja der Nervenkitzel, Fahrzeuge zu Bruch zu fahren, in die Luft gehen zu lassen und manchmal auch einfach nur Autos zu fahren, spielte im Leben meines Bruders eine große Rolle. Marc fährt zurzeit einen silbernen Landrover Freelander Sport… wie fast jeder andere hier in der Gegend. Im Moment schmiedet Marc Pläne für den Bau eines echten Rennwagens, vermutlich damit er weiterhin Autos zu Schrott fahren kann … diesmal aber ganz professionell!

13: Marc hat sich aber niemals von seinen automobilen Katastrophen unterkriegen lassen – er war immer jemand, dem es Spaß macht, mit seinen Kumpeln einen vergnüglichen Abend zu verbringen. Tatsächlich kann man sagen, dass seine Lieblingsbeschäftigung, vor der Ankunft unserer reizenden Anja in seinem Leben, darin bestand, für eine junge übersprudelnde, kühle und kurvenreiche Dame zu schwärmen … mit Namen: Stella Artois! Dieser Zeitvertreib hatte zum Inhalt, dass Marc sich bis zur Besinnungslosigkeit betrank, vorzugsweise so weit wie möglich von Zuhause entfernt, um dann seinen geliebten Zechkumpanen zu gestatten, seinen leblosen Kadaver nach Hause zu tragen… Was für ein unbeschreibliches Vergnügen, als sich unsere Schultern unter der Last von 101 kg Lebensgewicht einer sabbernden Schnapsleiche krümmten! Und weil du unseren armen alternden Rücken diese Last zukünftig erspart, möchte ich dir, liebe Anja, jetzt mit einem schnellen Toast von allen seinen Kumpeln danken… Prosit Anja!

14: Ein Gutes hat jedoch die Tatsache, dass Marc sich an die alte, gesunde englische Tradition des exzessiven Trinkens gehalten hat, nämlich, dass es ein wahrhaftes Bankett an leckeren und amüsanten Anekdoten und Geschichten gibt, die ich erzählen könnte…und die ich erzählen werde…Geschichten von Pubs (Kneipen) wie z.B. The Sussex Arms in Tunbridge Wells, The Thirst and Last in Hildenborough, The Swan in Edenbridge und The Greyhound in Hever.. Ich bin sicher, dass all die vielen heute hier versammelten Freunde von Marc mir zustimmen werden, wenn ich sage, dass wir eine Menge Zeit zusammen verbracht haben, wo wir so richtig schön besoffen waren. Nehmen wir zum Beispiel die Nacht, in der Marc und sein guter Freund Ashley von einem Kneipenbesuch nach Hause gingen. Sie entschlossen, sich auf eine durch Bier angeheizte Schatzsuche zu begeben und waren hoch erfreut, ein paar blinkende Baustellenlampen zu finden. Dann dachten sie sich, dass es recht unterhaltsam sei, auf einen Busunterstand zu klettern, die Lampen in ihre Hosen zu stecken und ihre neuen „großartigen Feuer-Eier“ („Great Balls of Fire!“) vorzuführen! Sie waren im wahrsten Sinne des Wortes „blinkende Flitzer“! Ihre Freunde waren sich einig, noch nie so was Lustiges gesehen zu haben.

15: Leider war die örtliche Polizei nicht derselben Meinung – sie fand es sogar ganz und gar nicht lustig – und es folgte eine Nacht im Knast. Aber ich will jetzt nicht weiter über die vielen Schwierigkeiten sprechen, die Marc mit der Polizei hatte – ihr könnt ihn ja später selber fragen. Ich bin ziemlich sicher, dass Anjas Eltern ein paar Fragen haben…

16: Ich werde auch nicht über all die vielen anderen amüsanten Possen reden, die Marc im betrunkenen Zustand fabriziert hat… Ich werde nicht erwähnen, wie er einmal von einem Barhocker einen Salto rückwärts ausführte und seine Stirn ein kostenloses „Peeling“ vom Teppich erhielt, oder wie er einmal auf der Heizplatte einer Pommesbude eingeschlafen ist und beinahe sein Kinn eingeäschert hat. Mir würde nicht im Traum einfallen, das Ereignis zu erwähnen, wo er einen 6 Meter hohen Palettenstapel hochgeklettert ist, oben ankam und irgendwie wenig überraschend herunterfiel und sich beide Füße brach.. Und ich habe auch gar nicht die Zeit, euch zu erzählen, wie er anlässlich eines Urlaubs in Griechenland mit seinem Motorrad in ein Auto raste… unglücklicherweise gehörte das Auto dem obersten Friedensrichter von Korfu und mit ihm war gar nicht „gut Kirschen essen“…. Ach überhaupt, ihr solltet nicht auf mich hören, ich bin sein Bruder, ich bin voreingenommen, also sehen wir besser mal, was seine Freunde und Kollegen zu sagen haben!

17: Lasst uns nun lieber zu dem Moment kommen, als Marc seine Anja zum ersten Mal getroffen hat, denn das war offensichtlich der Beginn zu etwas Wundervollem und der Grund, weshalb wir heute alle hier versammelt sind. Wenn man Anja kennenlernt, findet man schnell heraus, dass sie ihre beiden kleinen Jungen leidenschaftlich liebt …keine Angst Karl und Krista…es handelt sich hier nicht um verheimlichte Enkelkinder… sondern vielmehr…also, ich spreche hier von ihren Katzen… ihrem geliebten Walter und Cyril! Cyril hatte neulich Schmerzen in der Pfote. Anja war außer sich vor Sorge und raste mitten in der Nacht mit dem armen miauenden Katzentier zum nächsten Tierarzt. Ich denke, dass ich zu Recht sagen kann, dass man auf Anja hundertprozentig zählen kann, wenn es darum geht, einer armen hoffnungslosen Kreatur zu helfen… und das ist auch der Grund, weshalb wir heute alle hier sind!!

18: Natürlich erleben wir hier heute eine Ehe, die wirklich im Himmel geschlossen wurde. Wenn ihr jedoch etwas tiefer grabt, findet ihr zudem heraus, dass es auch eine Ehe ist, die im Keller der Pitcher and Piano Bar in Tunbridge Wells geschlossen wurde. Denn das war der Ort, wo Anja und Marc sich zum ersten Mal begegnet sind und ihre Telefonnummern ausgetauscht haben. Ich habe neulich mit Anja hierüber gesprochen und sie gefragt, was es war, das ihr auf Anhieb an Marc gefallen hat. War es sein strahlendes, gutes Aussehen? War es vielleicht seine verführerische Art, Konversation zu betreiben, sein charismatischer Charme? Anscheinend nicht, sie sagte, er sei ziemlich witzig und sehr nett zu ihr gewesen. Dies ist meiner Meinung nach der beste Beweis dafür, dass die alkoholischen Getränke, die man in dieser Bar serviert, wirklich überaus stark gewesen sein müssen…

19: Wie auch immer, von diesem Moment an, kann man einfach so sagen, hat Marc nur noch mit Händen und Fingern „gesprochen“…er sandte im wahrsten Sinne des Wortes ein Bombardement von SMS-Nachrichten aus, um zahllose Rendezvous und romantische Picknicks zu vereinbaren.

20: Der Moment, als Marc Anja einen Heiratsantrag machte, war ebenfalls sehr romantisch. Es geschah, als sie zusammen auf der griechischen Insel Sciathos Urlaub gemacht haben; da hat Mark Anja bei einem romantischen Essen gefragt, ob sie seine Frau werden möchte. Scheinbar war es ein sehr bewegender und emotionaler Augenblick, und nachdem sie auf seinen Antrag mit “Ja” geantwortet hatte, hat Anja Tränen in den Augen gehabt. Was sehr verständlich ist …. Ich bin sicher, wenn ich mich gerade bereit erklärt hätte, Marc zu heiraten… hätte ich auch das Heulen gekriegt!!

21: Es ist in jeder Ehe sehr wichtig, dass einer der beiden Partner der Entscheidungsfäller ist. Und ich denke, es ist fair zu sagen, dass in Marcs und Anjas Beziehung Anja der Boss ist. Ich bin sicher, dass Marc da anderer Meinung ist und darauf besteht, dass er Zuhause die Hosen an hat. Und das tut er auch … bloß ist es Anja, die ihm sagt, welche Hosen…

22: Ach ja, ich bin nun fast am Ende mit dem, was ich sagen wollte. Aber ich möchte meine Rede damit beenden, dass ich zum Ausdruck bringe, was für ein wunderbarer Tag, es heute gewesen ist; und ich bin sicher, dass heute Nacht eine wunderbare Nacht sein wird… Ich möchte dem glücklichen Paar auch wunderschöne Flitterwochen in Thailand wünschen, wo sie sich vorgenommen haben, von einer Insel zur anderen zu hüpfen. Aber lasst uns nicht vergessen, dass wir heute hier sind, um die Hochzeit von Anja und Marc zu feiern, die heute Morgen geheiratet haben, um zusammenzuhalten im Besseren und im Schlechteren. Marc hätte es wirklich nicht besser und Anja hätte es sicherlich nicht …ähm…ähm… auch nicht besser treffen können…

23: Aber jetzt mal ernsthaft – Marc ist mir immer ein fantastischer größerer kleiner Bruder gewesen, der mir so viele schöne Erinnerungen bereitet hat. Er hat mir unzählige Male geholfen: hat mein Auto oder mein gelegentlich gebrochenes Herz repariert, und ich bin so froh, dass er ein so großartiges Mädchen wie Anja gefunden hat – die übrigens atemberaubend schön aussieht heute – genau, wie ich es erwartet habe. Marc und Anja haben eine wunderbare Zukunft vor sich … und sie verdienen beide alles Glück und alle Glückseeligkeit, die diese Welt zu bieten hat.

24: Auf die Gefahr hin, dass ich ein bisschen sentimental erscheinen mag, möchte ich ein paar Zeilen aus einem ihrer Lieblingsfilme zitieren:

“Liebe ist ein so prachtvolles Gefühl,

Liebe trägt uns dorthin, wo wir hingehören,

Alles, was du brauchst ist Liebe”

“Das Großartigste, was du jemals erfahren kannst, ist… einfach zu lieben und wiedergeliebt zu werden”…und ich glaube wirklich und wahrhaftig, dass Anja und Marc zu den Glücklichen gehören, die dies tatsächlich gefunden haben…

25: So mein Damen und Herren, wenn ich Sie nun bitten könnte, aufzustehen und Ihre Gläser zu erheben – Auf die frisch gebackenen Eheleute: Herr und Frau Reeves – auf Marc und Anja…

((NEHMT BITTE EUER GLAS)) Vielen Dank!

Übersetzt von Johanne Ostendorf

1: Bevor ich beginne, möchte ich zuerst unsere vielen Gäste aus Deutschland, die heute bei uns sind, ganz herzlich willkommen heißen. Besonders herzlich begrüße ich Anjas engste Familie: Karl, Christa und Markus. Hallo! Geht’s Euch allen gut? Wenn ihr jetzt bitte eure braunen Couverts öffnen würdet…. denn in denen findet ihr eine vollständige deutsche Übersetzung meiner Festrede, die ich für euch anfertigen lassen habe. Ich werde eine Menge Geschichten über Marc erzählen….und ich möchte sichergehen, dass ihr sie auch alle richtig versteht…..ganz im Gegensatz zu Marc…. dem es nämlich wesentlich lieber wäre, wenn ihr nichts davon verstehen würdet!!

2: Also, ich wünsche allen Anwesenden einen guten Tag! Mein Name ist Paul und ich bin heute der Trauzeuge des Bräutigams. Für alle, die mich nicht kennen – ich bin Marcs älterer, erheblich besser aussehender, wesentlich begabterer und ganz bestimmt bedeutend bescheidenerer Bruder! Ich muss zugeben, dass ich wegen meiner heutigen Rede ziemlich nervös und ängstlich bin. Das heißt, um meine Nervosität hinsichtlich meines Sprechens hier heute ins rechte Licht zu rücken,gestehe ich euch, dass dies tatsächlich bereits das fünfte Mal ist, dass ich mich heute Nachmittag von einem „warmen Sitz“ (Klobrille) mit einen Stück Papier in der Hand erhoben habe!

Da es sich hier um ein Familienfest handelt, denke ich, dass es jedem klar ist, dass mir nichts ferner liegt, als irgend jemanden hier in Verlegenheit zu bringen, indem ich zu viele Einzelheiten über Marcs bewegte Vergangenheit zum Besten gebe. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, alles aus meiner Rede herauszunehmen, was auch nur im Geringsten irgendwie peinlich für jemanden hier anwesenden sein könnte. Also, meine Damen und Herren, stimmen Sie bitte in meinen Toast mit ein…

Auf Marc und Anja!

Vielen Dank, dass ihr alle gekommen seid… hat mich wirklich sehr gefreut, euch alle zu sehen.

Gute Nacht!!

Haha, war nur Spaß. Die alten Witze sind halt die besten!

3: Wie ihr euch vorstellen könnt, kenne ich Marc ziemlich gut, d.h. ich kenne ihn schon recht lange…29 Jahre und 59 Tage… Nicht, dass ich gezählt hätte… die Zeit ist wie im Flug vergangen… somit denke ich, dass wir ‘ne Menge Spaß hatten. Ich bin meinem Bruder zum ersten Mal in Edenbridge begegnet, kurz nachdem er geboren wurde. Ich kann mich nicht an den genauen Zeitpunkt erinnern …ich war selbst noch ziemlich klein…Marc, war jedoch noch kleiner und wesentlich glatzköpfiger und faltiger als ich…na ja… so ziemlich das genaue Gegenteil von dem, wie es heute ist!

Weil ich Marcs älterer Bruder bin, habe ich ihn natürlich von einem kleinen Baby aufwachsen sehen – ich habe gesehen, wie er auf dem Fußboden herumgekrabbelt ist und alles besabbert hat, sich die Hosen voll gemacht und alles vollgekotzt hat. Aber ich komme auf seine 18. Geburtstagsparty später noch mal zurück….

4: Marc war ein sehr artiger kleiner Junge, als er zur Schule ging. Er war sowohl in der Grundschule wie auch später in der weiterführenden Schule Vertrauensschüler. Er hatte sehr gute Manieren, tat immer, was von ihm erwartete wurde, und kümmerte sich nur um seinen eigenen Kram. Offenbar war er so schweigsam im Unterricht, dass es oft schien, als wäre er gar nicht da… und häufig… war er auch nicht da…

Erst als Marc zur weiterführenden Schule wechselte, hat er eine Abneigung gegen Hausaufgaben entwickelt, sich das Rauchen angewöhnt und sich zum Status des Schülers empor geschwungen, der einen Rekord im Nachsitzen aufstellte – der denkwürdigste Anlass hierfür war, dass er einen Klassenkameraden im Chemielabor in Brand gesetzt hat!! Ich habe aber viele glückliche Erinnerungen an die Zeit, in der wir zusammen aufgewachsen sind, z.B. wie wir BMX-Räder oder Go-Karts und Mopeds gefahren haben, zu den Pfadfindern gehörten oder Angeln gingen. Bei diesen Anlässen haben wir viele der Freunde kennengelernt, die auch heute noch unsere besten Freunde und tatsächlich jetzt hier im Raum sind.

5: Wir alle haben viele liebe Erinnerungen an Marc aus der Zeit unserer frühen Teenager-Jahre. Wer könnte all die Male vergessen, wo wir nachts Angeln gegangen sind, keinen einzigen Fisch gefangen dafür aber Unmengen von „Snake Bite“ (Mischung aus Lagerbier & Cider) und „Special Brew“ (superstarkes Lagerbier) getrunken haben …eigentlich würde es mich nicht wundern, wenn wir alle es vergessen hätten …. denn wir haben tatsächlich Unmengen getrunken! Aber ich erinnere mich daran, dass Marc es einmal wirklich ein bisschen übertrieben hat, als er zum Schluss mitten im verglimmenden Lagefeuer saß und „Herta“ Frankfurter Würstchen geraucht hat! Bei einer anderen Gelegenheit, im Alter von 13 Jahren, kamen ein paar Freunde zu uns nach Hause, während unsere Mutter arbeiten war. Das unter Jungs übliche „Leeren der Whisky- und Gin-Flaschen aus der Hausbar” wurde durchgeführt und resultierte darin, dass Marc sich wie ein Mädchen seine arme besoffene Seele aus dem Leib schluchzte und sich unter der Bettdecke versteckte.…Einige Dinge ändern sich nie…

6: Während seiner Schulzeit war Marc ein sehr vielversprechendes Talent auf dem Sportplatz. Er interessierte sich wirklich sehr für Sport in der Schule und war ein ausgezeichneter Rugby-Spieler und Läufer. Die Lehrer waren sogar der Ansicht, er hätte das Zeug zu einem Sportprofi. Leider hat der Start zur seiner Sportler-Karriere nie stattgefunden. Scheinbar war die Ablenkung, dass Kneipen ab 11.00 Uhr morgens geöffnet sind, einfach zu viel für ihn…

Marc war nicht nur ein Sportler sondern auch musikalisch sehr begabt, er nahm sogar Klavierunterricht. Sein volles musikalisches Potenzial wurde jedoch erst Jahre später erkannt, als er die Kunst der ‚Löffelmusik’ perfektionierte!! Sicherlich möchte er uns jetzt gern sein Können demonstrieren? Na ja, vielleicht später!! Nach der Schule ging Marc aufs College, wo er unter anderem lernte, wie man Seminare schwänzt, indem man mit seinen Kumpeln nach Hastings fährt und all sein Essensgeld sinnlos für Zigaretten und an Spielautomaten verschwendet.College trat Marc in die Welt der arbeitenden Bevölkerung ein, und er hatte im Verlauf der Jahre ein paar unterschiedliche Jobs.

7: Nach dem College trat Marc in die Welt der arbeitenden Bevölkerung ein, und er hatte im Verlauf der Jahre ein paar unterschiedliche Jobs. Für Marc war Arbeit nichts Neues. Er begann sein Arbeitsleben – und Karriere im Verdienen von Biergeld – als Balljunge bei unserem örtlichen Golfclub, wo er Golfbälle vor der Übungsfläche zum Schlagen aufsammelte. Er gab gleichzeitig auch eine zweckmäßige lebendige Zielscheibe ab. Es gibt wohl niemanden, der jemals schwerer für 1.50 Pfund pro Stunde gearbeitet hat…

8: Marc hat zudem auch für eine Weile in Sainsbury’s Supermarkt gearbeitet, hat Einkaufswagen herumgeschoben und ältliche Damen an der Kasse angemacht, wobei er gewöhnlich nach Alkohol gestunken und unter seinem üblichen „Sonntagmorgen-Kater“ gelitten hat. Nachdem er sich als zuverlässiger, vertrauenswürdiger, intelligenter und klar denkender junger Mann bewiesen hatte, wurde er zum Kassenaufseher befördert, wo er dann in Ausführung seines Amtes unter alkoholischer Vernebelung erreichte, dass etliche tausend Pfund an Einnahmen verloren gingen, weil er sie in den Einkaufswagen eines benachbarten Konkurrenten legte. Glücklicherweise wurde das Geld gefunden – seine Stelle als Aufseher hat er natürlich verloren!

9: Zurzeit arbeitet Marc für Land Rover als Werkstattservice-Berater. Zu seinen Aufgaben zählt das Erstellen von Kostenvoranschlägen für Arbeiten, die an den Kundenfahrzeugen durchgeführt werden müssen. Seine zweitwichtigste Aufgabe besteht darin, den Kunden zu erklären, weshalb die Kosten plötzlich schwindelerregend in die Höhe geschossen sind… wenn sie kommen, um ihr Auto abzuholen.

10: In seiner Freizeit verfolgt Marc eine Menge Hobbys und Interessen. Er liebt jede Aktivität, mit der man mit Wahrscheinlichkeit den Verlust von Körperteilen oder zumindest einen äußerst schmerzvollen Tod riskiert. Er liebt gefährliche Sportarten wie z.B. Snowboard fahren, Speerangeln, Motocross fahren und Go-Kart Rennen. Alles, was mit Gefahr und Risiko verbunden ist – Marc liebt es ganz einfach! Aber das geht ihm nicht alleine so – Anja macht es auch Spaß, Dinge zu tun, die waghalsig, riskant und gefährlich sind… wie z.B. meinen Bruder Marc zu heiraten…

11: Viele Jahre lang galt Marcs Fanatismus Autos und Motorrädern. Er hat von frühen Kindesbeinen an mit Motoren gespielt, wobei er durch seinen Vater und Großvater inspiriert wurde. Zuerst war seine Besessenheit ja harmlos und auch recht geräuschlos, da seine Motoren aus Technik Legosteinen hergestellt waren… Das Leben der Familie Reeves war friedlich und sicher. Als er jedoch älter wurde, begann er damit, Mopedmotoren auf der Auffahrt unserer Eltern zu frisieren. Das Resultat… ein eindrucksvoll explodierender Feuerball, der den ganzen Eingangsvorbau unseres Hauses füllte! Es war wirklich eine unvergessliche Erfahrung für meine Mutter und mich, als wir uns mit einem Hechtsprung in Sicherheit bringen mussten. Alle unsere Autos waren angesengt – so auch Marcs Augenbrauen! Oh, was haben wir gelacht… als wir rannten, um den rettenden Wasserschlauch zu holen… Es bereitete ihm als Teenager auch enormes Vergnügen, seine auf Maximalgeschwindigkeit frisierten Autos zu Schrott zu fahren, und, sehr zum Entsetzen aller Nachbarn, plant er jetzt, einen Rennwagen zu bauen und ihn dann so richtig professionell zu Bruch zu fahren! Bevor er durch Anjas Ankunft auf den “Pfad der Tugend” geführt wurde, war Marc ein jugendlicher Rennfahrer. Als Teenager war er stolzer Besitzer zweier Ford Escorts. Den ersten fuhr er gegen einen recht teuren Telegrafenmast, der (hier zitiere ich den Wortlaut seines Versicherungsanspruchs) „aus dem Nichts auftauchte und praktisch auf ihn zu sprang!’

Der zweite Ford Escort überschlug sich durch Marcs Fahrkönnen sehr eindrucksvoll vorwärts, wobei eine arme unschuldige junge Hecke getötet sowie das Auto und die nichts ahnende Flora und Fauna zerstört wurden.

12: Ja der Nervenkitzel, Fahrzeuge zu Bruch zu fahren, in die Luft gehen zu lassen und manchmal auch einfach nur Autos zu fahren, spielte im Leben meines Bruders eine große Rolle. Marc fährt zurzeit einen silbernen Landrover Freelander Sport… wie fast jeder andere hier in der Gegend. Im Moment schmiedet Marc Pläne für den Bau eines echten Rennwagens, vermutlich damit er weiterhin Autos zu Schrott fahren kann … diesmal aber ganz professionell!

13: Marc hat sich aber niemals von seinen automobilen Katastrophen unterkriegen lassen – er war immer jemand, dem es Spaß macht, mit seinen Kumpeln einen vergnüglichen Abend zu verbringen. Tatsächlich kann man sagen, dass seine Lieblingsbeschäftigung, vor der Ankunft unserer reizenden Anja in seinem Leben, darin bestand, für eine junge übersprudelnde, kühle und kurvenreiche Dame zu schwärmen … mit Namen: Stella Artois! Dieser Zeitvertreib hatte zum Inhalt, dass Marc sich bis zur Besinnungslosigkeit betrank, vorzugsweise so weit wie möglich von Zuhause entfernt, um dann seinen geliebten Zechkumpanen zu gestatten, seinen leblosen Kadaver nach Hause zu tragen… Was für ein unbeschreibliches Vergnügen, als sich unsere Schultern unter der Last von 101 kg Lebensgewicht einer sabbernden Schnapsleiche krümmten! Und weil du unseren armen alternden Rücken diese Last zukünftig erspart, möchte ich dir, liebe Anja, jetzt mit einem schnellen Toast von allen seinen Kumpeln danken… Prosit Anja!

14: Ein Gutes hat jedoch die Tatsache, dass Marc sich an die alte, gesunde englische Tradition des exzessiven Trinkens gehalten hat, nämlich, dass es ein wahrhaftes Bankett an leckeren und amüsanten Anekdoten und Geschichten gibt, die ich erzählen könnte…und die ich erzählen werde…Geschichten von Pubs (Kneipen) wie z.B. The Sussex Arms in Tunbridge Wells, The Thirst and Last in Hildenborough, The Swan in Edenbridge und The Greyhound in Hever.. Ich bin sicher, dass all die vielen heute hier versammelten Freunde von Marc mir zustimmen werden, wenn ich sage, dass wir eine Menge Zeit zusammen verbracht haben, wo wir so richtig schön besoffen waren. Nehmen wir zum Beispiel die Nacht, in der Marc und sein guter Freund Ashley von einem Kneipenbesuch nach Hause gingen. Sie entschlossen, sich auf eine durch Bier angeheizte Schatzsuche zu begeben und waren hoch erfreut, ein paar blinkende Baustellenlampen zu finden. Dann dachten sie sich, dass es recht unterhaltsam sei, auf einen Busunterstand zu klettern, die Lampen in ihre Hosen zu stecken und ihre neuen „großartigen Feuer-Eier“ („Great Balls of Fire!“) vorzuführen! Sie waren im wahrsten Sinne des Wortes „blinkende Flitzer“! Ihre Freunde waren sich einig, noch nie so was Lustiges gesehen zu haben.

15: Leider war die örtliche Polizei nicht derselben Meinung – sie fand es sogar ganz und gar nicht lustig – und es folgte eine Nacht im Knast. Aber ich will jetzt nicht weiter über die vielen Schwierigkeiten sprechen, die Marc mit der Polizei hatte – ihr könnt ihn ja später selber fragen. Ich bin ziemlich sicher, dass Anjas Eltern ein paar Fragen haben…

16: Ich werde auch nicht über all die vielen anderen amüsanten Possen reden, die Marc im betrunkenen Zustand fabriziert hat… Ich werde nicht erwähnen, wie er einmal von einem Barhocker einen Salto rückwärts ausführte und seine Stirn ein kostenloses „Peeling“ vom Teppich erhielt, oder wie er einmal auf der Heizplatte einer Pommesbude eingeschlafen ist und beinahe sein Kinn eingeäschert hat. Mir würde nicht im Traum einfallen, das Ereignis zu erwähnen, wo er einen 6 Meter hohen Palettenstapel hochgeklettert ist, oben ankam und irgendwie wenig überraschend herunterfiel und sich beide Füße brach.. Und ich habe auch gar nicht die Zeit, euch zu erzählen, wie er anlässlich eines Urlaubs in Griechenland mit seinem Motorrad in ein Auto raste… unglücklicherweise gehörte das Auto dem obersten Friedensrichter von Korfu und mit ihm war gar nicht „gut Kirschen essen“…. Ach überhaupt, ihr solltet nicht auf mich hören, ich bin sein Bruder, ich bin voreingenommen, also sehen wir besser mal, was seine Freunde und Kollegen zu sagen haben!

17: Lasst uns nun lieber zu dem Moment kommen, als Marc seine Anja zum ersten Mal getroffen hat, denn das war offensichtlich der Beginn zu etwas Wundervollem und der Grund, weshalb wir heute alle hier versammelt sind. Wenn man Anja kennenlernt, findet man schnell heraus, dass sie ihre beiden kleinen Jungen leidenschaftlich liebt …keine Angst Karl und Krista…es handelt sich hier nicht um verheimlichte Enkelkinder… sondern vielmehr…also, ich spreche hier von ihren Katzen… ihrem geliebten Walter und Cyril! Cyril hatte neulich Schmerzen in der Pfote. Anja war außer sich vor Sorge und raste mitten in der Nacht mit dem armen miauenden Katzentier zum nächsten Tierarzt. Ich denke, dass ich zu Recht sagen kann, dass man auf Anja hundertprozentig zählen kann, wenn es darum geht, einer armen hoffnungslosen Kreatur zu helfen… und das ist auch der Grund, weshalb wir heute alle hier sind!!

18: Natürlich erleben wir hier heute eine Ehe, die wirklich im Himmel geschlossen wurde. Wenn ihr jedoch etwas tiefer grabt, findet ihr zudem heraus, dass es auch eine Ehe ist, die im Keller der Pitcher and Piano Bar in Tunbridge Wells geschlossen wurde. Denn das war der Ort, wo Anja und Marc sich zum ersten Mal begegnet sind und ihre Telefonnummern ausgetauscht haben. Ich habe neulich mit Anja hierüber gesprochen und sie gefragt, was es war, das ihr auf Anhieb an Marc gefallen hat. War es sein strahlendes, gutes Aussehen? War es vielleicht seine verführerische Art, Konversation zu betreiben, sein charismatischer Charme? Anscheinend nicht, sie sagte, er sei ziemlich witzig und sehr nett zu ihr gewesen. Dies ist meiner Meinung nach der beste Beweis dafür, dass die alkoholischen Getränke, die man in dieser Bar serviert, wirklich überaus stark gewesen sein müssen…

19: Wie auch immer, von diesem Moment an, kann man einfach so sagen, hat Marc nur noch mit Händen und Fingern „gesprochen“…er sandte im wahrsten Sinne des Wortes ein Bombardement von SMS-Nachrichten aus, um zahllose Rendezvous und romantische Picknicks zu vereinbaren.

20: Der Moment, als Marc Anja einen Heiratsantrag machte, war ebenfalls sehr romantisch. Es geschah, als sie zusammen auf der griechischen Insel Sciathos Urlaub gemacht haben; da hat Mark Anja bei einem romantischen Essen gefragt, ob sie seine Frau werden möchte. Scheinbar war es ein sehr bewegender und emotionaler Augenblick, und nachdem sie auf seinen Antrag mit “Ja” geantwortet hatte, hat Anja Tränen in den Augen gehabt. Was sehr verständlich ist …. Ich bin sicher, wenn ich mich gerade bereit erklärt hätte, Marc zu heiraten… hätte ich auch das Heulen gekriegt!!

21: Es ist in jeder Ehe sehr wichtig, dass einer der beiden Partner der Entscheidungsfäller ist. Und ich denke, es ist fair zu sagen, dass in Marcs und Anjas Beziehung Anja der Boss ist. Ich bin sicher, dass Marc da anderer Meinung ist und darauf besteht, dass er Zuhause die Hosen an hat. Und das tut er auch … bloß ist es Anja, die ihm sagt, welche Hosen…

22: Ach ja, ich bin nun fast am Ende mit dem, was ich sagen wollte. Aber ich möchte meine Rede damit beenden, dass ich zum Ausdruck bringe, was für ein wunderbarer Tag, es heute gewesen ist; und ich bin sicher, dass heute Nacht eine wunderbare Nacht sein wird… Ich möchte dem glücklichen Paar auch wunderschöne Flitterwochen in Thailand wünschen, wo sie sich vorgenommen haben, von einer Insel zur anderen zu hüpfen. Aber lasst uns nicht vergessen, dass wir heute hier sind, um die Hochzeit von Anja und Marc zu feiern, die heute Morgen geheiratet haben, um zusammenzuhalten im Besseren und im Schlechteren. Marc hätte es wirklich nicht besser und Anja hätte es sicherlich nicht …ähm…ähm… auch nicht besser treffen können…

23: Aber jetzt mal ernsthaft – Marc ist mir immer ein fantastischer größerer kleiner Bruder gewesen, der mir so viele schöne Erinnerungen bereitet hat. Er hat mir unzählige Male geholfen: hat mein Auto oder mein gelegentlich gebrochenes Herz repariert, und ich bin so froh, dass er ein so großartiges Mädchen wie Anja gefunden hat – die übrigens atemberaubend schön aussieht heute – genau, wie ich es erwartet habe. Marc und Anja haben eine wunderbare Zukunft vor sich … und sie verdienen beide alles Glück und alle Glückseeligkeit, die diese Welt zu bieten hat.

24: Auf die Gefahr hin, dass ich ein bisschen sentimental erscheinen mag, möchte ich ein paar Zeilen aus einem ihrer Lieblingsfilme zitieren:

“Liebe ist ein so prachtvolles Gefühl,

Liebe trägt uns dorthin, wo wir hingehören,

Alles, was du brauchst ist Liebe”

“Das Großartigste, was du jemals erfahren kannst, ist… einfach zu lieben und wiedergeliebt zu werden”…und ich glaube wirklich und wahrhaftig, dass Anja und Marc zu den Glücklichen gehören, die dies tatsächlich gefunden haben…

25: So mein Damen und Herren, wenn ich Sie nun bitten könnte, aufzustehen und Ihre Gläser zu erheben – Auf die frisch gebackenen Eheleute: Herr und Frau Reeves – auf Marc und Anja…

((NEHMT BITTE EUER GLAS)) Vielen Dank!

Übersetzt von Johanne Ostendorf

Benötigen Sie eine 2sprachige Hochzeitsrede?

Falls Sie die Übersetzung einer Hochzeitsrede oder irgendeines anderen Textes benötigen, klicken Sie hier, und nehmen Sie Kontakt auf!

Translation services contact form

Let me know how to get back to you. Fields marked with an asterisk are mandatory.

If you would prefer to call me then the number is: +44 (0)1695 55 88 33.



How can I help you?

To speed things up please attach your file (preferably as a Word Document). Your document will be kept confidentially on a secure system and deleted if you decide not to use my services.

Use button to upload files